Eine wesentliche globale Entwicklungs- und Bausituation nimmt Gestalt an Die Projektsinvestition für Sino-französische Ökostadt beläuft sich auf über 89 Milliarden Yuan

    2019-11-08

TIM图片20191205162430.png

Der permanente Tagungsort für Sino-französische Ökostadt Forum für nachhaltige Entwicklung wird in Betrieb genommen.     Foto vom Verwaltungsausschuss der vorbildhaften Sino-französischen Ökostadt in Wuhan 

Am Abend von 06.11 erfuhr der Reporter der Changjiang-Tageszeitung vom Verwaltungsausschuss der vorbildhaften Sino-französischen Ökostadt in Wuhan, dass die in Bezirk Caidian, Wuhan befindliche Sino-französischen Ökostadt nun die Förderung des Baus ökologischer Governance, der kommunalen Infrastruktur, des Wohnungsbaus und der öffentlichen Unterstützungseinrichtungen umfassend treibt, und gleichzeitig die Industrie sowie Projekte fördert. Eine wesentliche globale Entwicklungs- und Bausituation nimmt Gestalt an 

Am 26. März 2014 haben das chinesische und das französische Staatsoberhaupt gemeinsam die Unterzeichnung der „Kooperationsabsichtserklärung zum Bau einer sino-französischen Öko-Stadt in Wuhan“ in Paris miterlebt. Die vorbildliche sino-französische Öko-Stadt Wuhan mit einer Planungsfläche von 39 Quadratkilometer hat sich offiziell im Bezirk Caidian in Wuhan niedergelassen, wo die Umwelt ausgezeichnet ist. Seit dem Abschluss des Ökostadt-Projekts haben sowohl China als auch Frankreich großen Wert darauf gelegtund viele Gespräche auf hoher Ebene geführt. Gegenwärtig hat China einen Koordinierungsmechanismus auf Staats-, Provinz-, Kommunal- und Bezirksebene eingerichtet. Das französische Außenministerium, das Ministerium für nachhaltige Entwicklung ökologischer Energie sowie die Volksregierung der Provinz Hubei und der Stadt Wuhan haben gemeinsam den strategischen Ausschuss für die Ökostadt eingerichtet und vier Treffen abgehalten. Eine Reihe von Kooperationsergebnissen wird schon erzielt. 

Nach dem „Entwicklungsplan für die nächsten zehn Jahre“ wird es von 2018 bis 2027 Schritte und Fortschritte geben. Es wird 3 Jahre dauern, um einen Prototypen zu erstellen, 5 bis 8 Jahre, um ihr Image zu zeigen, und in 10 Jahre werden eine öffentliche Plattform zur Ankopplung und Integration mit „Einem Gürtel und einer Straße“ sowie eine neue vorbildliche Stadt zur Leitung einer qualitativ hochwertigen Entwicklung des Jangtse-Wirtschaftsgürtels und nicht zuletzt ein wunderschönes Fenster zur Darstellung Wuhans Aufbauerrungenschaften im Wesentlichen abgebildet. 

Dabei wird in der jüngsten Phase von 2018 bis 2020 das Rahmengerüst der Ökostadt  im Wesentlichen gebildet, das Grundgerüst für die Straße im Wesentlichen geöffnet. Das kohlenstoffarme kommunale System und die Plattform für die industrielle Agglomeration werden vorläufig eingerichtet. Das Kernanlaufgebiet wird vollständig fertiggestellt und die Stadtgröße erreichte 7 Quadratmeterkilometer. 

In der mittleren Phase von 2021 bis 2025 tritt die Ökostadt in eine Phase rasanter Entwicklung ein. Das grüne Verkehrssystem hat sich im Grunde gebildet,  das ökologische Grünraumsystem wird im Grunde vervollständigt,  das gesamte Stadtbild wird im Grunde gebildet,  das kohlenstoffarme kommunale System und  das industrielle Entwicklungssystem werden im Grunde etabliert  und der  Bau der Infrastruktur für intelligente Stadt wird im Wesentlichen abgeschlossen.  Ein städtisches Muster von „Kreuz mit Doppelachsen, Ost- und Westdoppelherz, Nord- und Süddoppelgarten, mehrere Korridoren und Gruppen“ mit einer Größe von 12,5 Quadratkilometern hat sich im Wesentlichen gebildet. 

Langfristig wird die Ökostadt bis 2027 allmählich reifen und sich verbessern, und ihre wichtigsten Indikatoren werden das international führende Niveau erreichen. Eine „sino-französische Kooperationsstadt, eine kohlenstoffarme Demonstrationsstadt, eine industrielle Innovationsstadt und eine ökologisch lebenswerte Stadt“ wird im Großraum Wuhan entstehen. 

Seit diesem Jahr hat die vorbildhafte Sino-französische Ökostadt total 87 Projekte verschiedener Art mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 89,058 Milliarden Yuan geplant und durchgeführt. Es wird geschätzt, dass 79 Projekte im gesamten Jahrgestartet werden. Infrastrukturprojekte wie z.B. die Aufbereitung des Shihu-Sees, 8 ökologische Korridore, 13,7 km unterirdische flächendeckende Korridore, 39 km Haupt- und Nebenverkehrsstraßen sowie 2,7 Millionen qm für Bauern gebaute Häuser sind bereits weit fortgeschritten. Das Joint Venture mit EDF wird in diesem Jahr mit dem Bau der ersten kohlenstoffarmen intelligenten Energiestation der Öko-Stadt beginnen. 

Im Bereich der Investitionsförderung wurden Schlüsselprojekte wie z.B. CSCEC·CN-FR-Star, CCCCLTD·CN-FR-Window, und CMSK·CN-FR- Smart Valley unterzeichnet. Ein gemeinsames Bürozentrum für französische Unternehmen wird eingerichtet, das umfassenden Service für französische Unternehmen kostenlos anbietet, die an der Entwicklung der Ökostadt interessiert sind. Gleichzeitig verfeinern wir die Investitionsförderungsarbeit unter „Franzosen“ weiter. Entsprechend den Merkmalen der leichten Vermögenvon französisch finanzierten Unternehmen, insbesondere der technologisch innovativen kleinen und mittleren französischen Unternehmen, und ihren Bedürfnissen nach Anreizen für Unternehmensansiedlungen haben wir eine neue Version politischer Maßnahmen formuliert, um die Entwicklung der französischen Unternehmen anzukurbeln. 

In der Zukunft wird sich die vorbildliche sino-französische Ökostadt auf „Frankreich“ konzentrieren. Relevante Verantwortliche des Verwaltungsausschusses erklärten, dass sie die Servicefunktionen von geteilten Bürozentren französischer Unternehmen weiter verbessern, führende französische und europäische Unternehmen, bekannte wissenschaftliche Forschungseinrichtungen und Branchenführer aktiv anlocken und ein Hochland für Technologie und Unternehmertum für China und Frankreich aufbauen.